Potenziale zur Optimierung im Bereich der Abrechnung durch die Elektronische Akte (E-Akte)

Der Strukturwandel im Gesundheitswesen und der zunehmende Kostendruck führen dazu, dass Kliniken heute den gleichen Anforderungen an Prozesseffizienz unterliegen, wie jedes andere Wirtschaftsunternehmen. unimed leistet mit der “digitalen Akte“ einen wesentlichen Beitrag zu dieser Verschlankung. Statt Papierakten aufwändig durch Deutschland zu transportieren, wird eine elektronische Version der Patientenakte übertragen – schnell und effizient für alle Beteiligten.

Ihre Vorteile

Ihre Akten müssen das Haus nicht verlassen, sondern bleiben bei Ihnen und sind jederzeit im Zugriff. Bei unimed kommen die Akten ohne aufwändige Vorbereitungen direkt in die Verarbeitung – Patientenrechnungen werden schneller erstellt und versand und Sie erhalten rechtzeitiger Ihr Geld.

Technische Voraussetzungen

Damit unimed die Akten schnell und unkompliziert bearbeiten kann, benötigen wir diese im Format „PDF“, dem ein Register zugrunde liegt. Dieses Format kann aus vielen marktgängigen Archiv- und Kliniksystemen direkt erstellt werden, zum Bsp. HYDMedia oder Soarian.

Um Fehler und Doppeltverarbeitung zu vermeiden, benötigen wir darüber hinaus zu jeder übertragenen Akte einen elektronischen Abrechnungsauftrag. Dieser wird ebenfalls aus dem Kliniksystem erzeugt und stellt den sicheren Transfer und die korrekte Verarbeitung bei unimed sicher. Akten und Abrechnungsaufträge werden über das Kundenportal https://www.portal.unimed.de oder automatisiert über einen Tunnel bei unimed schnell und unkompliziert eingereicht.

Wir sind für Sie da

Sie möchten mehr über Ihre Vorteile beim Umstieg auf die „digitale Akte“ wissen? Sie benötigen Hilfe bei der Umstellung Ihrer Kliniksysteme? Sprechen Sie uns an.