Wer sind wir, was können wir Ihnen bieten?

Unimed ist seit der Gründung im Jahr 1984 im Bereich der Privatliquidationsabrechnung tätig und hat sich auf die Abrechnung für Kliniken und Chefärzte im gesamten Bundesgebiet spezialisiert. In dieser Zeit haben wir durch unsere umfangreichen Dienstleistungen immer dazu beigetragen, dass unsere Kunden sich auf ihre wesentlichen Aufgaben konzentrieren konnten – die optimale medizinische Versorgung der Patienten.

Unimed beschäftigt zurzeit circa 900 hoch qualifizierte Mitarbeiter/-innen und erstellt mehr als 2.400.000 Liquidationen im Jahr. Unser Haus verfügt auf Grund seiner zahlreichen Vertragspartner im universitären und außeruniversitären Bereich über ein hohes Maß an Erfahrung im Bereich der Privatliquidationserstellung und ist als gewerbliches Abrechnungsunternehmen im Klinikbereich der größte Anbieter Deutschlands. Unimed betreut neben 28 Universitätskliniken auch eine große Anzahl städtischer Kliniken.

Die Zusammenarbeit mit Großkliniken setzt selbstverständlich voraus, dass wir in allen Fachbereichen betreffend der Privatliquidationsabrechnung hoch spezialisiert sind. Wir haben unser Unternehmen, beispielsweise im Bereich der medizinischen Auswertung, spiegelbildlich zu einem Großklinikum aufgebaut und die gleichen Strukturen geschaffen, d. h. in unserem medizinischen Auswertungsbereich gibt es verschiedene Fachabteilungen, z. B. für viszeralchirurgische Leistungen, kardiologische Leistungen etc.. Die Spezialisierung in allen Bereichen war jedoch nur durch die große Anzahl von zurzeit ca. 2.000 Wahlarzt-Abteilungen, die Unimed abrechnet, möglich.

Durch diese Strukturen in unserem Hause ist es uns möglich, die Mitarbeiter/innen in den einzelnen Fachbereichen ständig weiterzubilden und durch regelmäßige Besuche in Operationssälen auf dem neuesten Stand, in Bezug auf die operativen Techniken, zu halten. Dies hat den Vorteil, dass wir eine große Anzahl von Kliniken bezüglich der Dokumentation der ärztlichen Leistungen miteinander vergleichen und somit die Schwachpunkte der einzelnen Kliniken im Dokumentationsbereich erkennen und diese dann vor Ort gemeinsam mit den ärztlichen Mitarbeitern/-innen der einzelnen Abteilungen abstellen können.

In der Praxis werden je nach Volumen, i. d. R. 14-tägig, durch unseren firmeneigenen Kurierdienst die Abrechnungsunterlagen in den einzelnen Chefarzt-Sekretariaten abgeholt und bis zum Aktenaustausch 14 Tage später bei uns ausgewertet sowie die Liquidationen erstellt und an die Patienten versandt. Während dieser Bearbeitungsphase stehen für eventuelle Rückfragen bzw. Übersendungen von Unterlagen bei Notfall-Patienten rund um die Uhr Mitarbeiter/-innen von Unimed an 365 Tagen im Jahr zur Verfügung, welche ermöglichen, dass die benötigten Befunde unverzüglich per Fax übermittelt werden können.

In der Regel wünschen unsere Kunden den so genannten Unimed-Fullservice mit Auswertung der Original-Krankenunterlagen. Diese Variante ist auf jeden Fall zu empfehlen, da die Auswertung der Krankenakten bzw. Karteikarten aus unserer Sicht den wichtigsten Bereich innerhalb der gesamten Abrechnungstätigkeit darstellt. Hier können wir unsere langjährige Erfahrung, insbesondere im Vergleich mit den von uns betreuten Kliniken, einbringen. Ebenso ist eine kontinuierliche Überwachung und Schulung im Dokumentationsbereich nur bei Auswertung der Originalunterlagen möglich.

Nachfolgend geben wir Ihnen einen kurzen Überblick über die Leistungen, die Unimed Ihnen aus einer Hand anbieten kann. Dabei umfasst unser Angebot neben den eigentlichen Kernaufgaben zur Erstellung der Privatliquidation umfangreiche Zusatzleistungen.

  • Abstimmung und Erstellung der Abrechnungsgrundlagen
  • Firmeneigener Kurierdienst zum schnellen und sicheren Austausch der Patientenakten
  • Individuelle Schnittstellen zum Austausch digitaler Akten
  • Auswertung der Abrechnungsunterlagen sowie Erstellung, Druck und Versand der Rechnungen
  • Bedarfsweise Adressermittlung und Erbenermittlung über das Einwohnermeldeamt bzw. das Nachlassgericht
  • Prüfung und Verbuchung der Zahlungseingänge
  • Mahnwesen und Inkassobearbeitung
  • Abgabenberechnung auf Grundlage bestehender Verträge
  • Patienten-Service-Zentrum mit kostenloser Hotline
  • Korrespondenz und juristische Beratung
  • Archivierung der relevanten Abrechnungsunterlagen
  • Fachgerechte und zielgruppenorientierte Beratung bzw. Schulung für Verwaltung, Ärzte und Sekretariate.

 
Drucken