Wir rechnen für Sie ab – lückenlos, sorgfältig, rechtskonform.

Nach Eingang der Patientenunterlagen erfolgt zunächst eine umfassende Prüfung der Unterlagen, anschließend eine entsprechende Akteneingangserfassung. Durch diese zentrale Anlaufstelle stellen wir die Auskunftsfähigkeit bzgl. des aktuellen Auftragsbestandes sicher und schaffen die Voraussetzung, den Weg der Abrechnungsunterlagen in unserem Hause jederzeit nachvollziehen zu können

In unserer medizinischen Auswertung ist Kompetenz ein wichtiger Bestandteil, um unsere Aufgabe nach den vorgegebenen Qualitätskriterien zu erfüllen. Nur erfahrene und kontinuierlich geschulte Mitarbeiter/-innen aus verschiedenen medizinischen Fachrichtungen werden mit dieser Aufgabe betraut.

Aufgrund des mit Ihnen individuell vereinbarten Abrechnungsintervalls werden die Privatliquidationen anhand der eingereichten Patientenunterlagen erstellt. Folgende Grundsätze stehen für Unimed dabei im Vordergrund:

Die Rechnung wird zeitnah erstellt. Die Abrechnung erfolgt GOÄ-konform (auch unter Berücksichtigung von Abrechnungsempfehlungen der Bundesärztekammer, der Landesärztekammern, der Fachgesellschaften und Berufsverbände, der aktuellen Rechtsprechung). Die Abrechnungsunterlagen und die Rechnung werden auf Vollständigkeit geprüft.

Besonders erwähnenswert ist die hausintern entwickelte Software, durch die wir in der Lage sind, allen Anforderungen an eine GOÄ-konforme und dennoch höchstindividuelle Abrechnung gerecht zu werden. Als Beispiel sei an dieser Stelle nur kurz aufgeführt, dass wir zur Vermeidung von Doppelberechnungen eine spezielle Kontrollfunktion implementiert haben, die einen automatisierten Abgleich der Patientendaten in Bezug auf den Behandlungszeitraum durchführt. Auch in der Zukunft werden unsere Abrechnungsanwendungen durch das fachkundige IT-Team stetig weiterentwickelt und an die wachsenden Bedürfnisse unserer Kunden angepasst.

Auf Wunsch erstellen wir für Sie eine interne Rechnungsaufteilung, damit die Erstellung von Leistungsstatistiken sowie die Ermittlung individueller Mitarbeiterbeteiligungen ermöglicht werden kann.

 
Drucken